Gesundheit
Anti-Lenz-Effekt

Schrittmotoren(Stepper), wie sie bei elektrischen Steuerungen eingesetzt werden, haben eine kaum erforschte Eigenschaft, wenn sie als Generator betrieben werden.
Nach Stefan Marinov setzt ab einer gewissen Drehzahl dieses Generators ein beschleunigender Effekt ein. Das zeigt sich leicht, wenn ein beliebiger Antriebsmotor mit dem Schrittmotor auf einer gemeinsamen Achse befestigt wird. Die Energieaufnahme des beschleunigenden Motors wird gemessen. Zunächst nimmt die Energieaufnahme zu, wenn die Drehzahl erhöht wird. Das ist in Übereinstimmung mit der Lenz'schen Regel. Wenn eine gewisse Drehzahl erreicht ist, verringert sich die Aufnahme der elektrischen Energie.
Wir haben das zusammen mit Mirco Pruß, Sebastian Homann und Jan Stolpe in den Jahren 1989 und 1990 überprüft. Wie stark die verringerte Energieaufnahme ist, hängt vom Typ des Schrittmotors ab.
Bei unseren Versuchen betrug sie zwischen 20 und 50 %. Ist der Schwellenwert überschritten, ist die Verringerung drehzahlabhängig.
Werden die Spulen des Schrittmotors durch elektrische Widerstände wie Lampen belastet oder kurzgeschlossen , verringert sich die aufgenommene elektrische Energie weiter, obwohl noch Energie für die angehängte Last aufgebracht werden muß.
Es bleibt zu untersuchen, wie stark der Effekt gesteigert werden kann.

< < zurück