NUETEC
Natürliche Überlebenstechnik

Der Ginkgobaum mit seinen markanten Blättern ist der "Dinosaurier" unter den Pflanzen.
In Europa war er ausgestorben. In Asien hat er nur überlebt, weil er in der Nähe der Heiligtümer gepflanzt wurde  und somit überlebt hat.
Es gibt dort 2000 Jahre alte Bäume. 

Nach dem Atombombenabwurf auf Hiroshima 1945 hat im Zentrum des Abwurfs ein Gingkobaum überlebt, zwar zu einem Stumpf verbrannt und verstrahlt, ist aber kurz darauf wieder ausgeschlagen.
Der Überlebenskünstler Gingko ist mit seinem gespaltenen Blatt auch ein Symbol für die überwindung von Gegensätzlichkeiten in einer Einheit wie Ying/yan, Mann/Frau oder  Ost/West.
Um zu überleben, müssen auch wir Menschen unbedingt alle Konflikte überwinden - ob wir wollen oder nicht!

Seit den 70er Jahren wird er verstärkt in Großstädten wie Berlin oder New York angepflanzt, weil er gut mit unseren Umweltgiften  zu Recht kommt.
Außerdem sind mögliche Feinde des Baumes vor Jahrtausenden schon ausgestorben




Adressen:

NUETEC
Natürliche Überlebenstechnik

Silberbrink 73
48167 Münster

E-mail: nuetec-forschung@gmx.de

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir weisen darauf hin, dass die Inhaber der Seiten, zu denen wir einen LINK auf unsere Website setzen, für ihre Inhalte selbst verantwortlich sind.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

<< zurück